Ein Höhepunkt des Clubjahres ist die Verleihung des Elisabeth-Norgall-Preises in Gedenken an die Gründerin des Clubs. Er wird alljährlich im März an eine auszuzeichnende Frau verliehen, die sich besonders für die Belange und Probleme der Frauen einsetzt. Ihre Tätigkeit kann sich in Deutschland oder auch im Ausland entfalten.
Seit der Verleihung des Preises sollen sowohl die Völkerverständigung als auch die Stärkung und Festigung der Rechte der Frauen gefördert werden. Seit 1978 wird der Preis im jährlichen Wechsel an eine Deutsche und eine Ausländerin verliehen. Der Preis besteht aus einer Medaille und einer Geldsumme und wird im Rahmen einer festlichen Veranstaltung vergeben. Die Verleihung findet nicht nur besonderen Anklang bei den IWC-Mitgliedern, sondern auch großes Interesse bei den Medien, die ausführlich über die Preisträgerin und ihren Einsatz berichten.


Elisabeth-Norgall-Preis 2018: Barbara Stäcker

norgallpreis2018 staeckerPreisträgerin 2018: Barbara StäckerBarbara Stäcker gründete 2012 gemeinsam mit 7 weiteren Gründungsmitgliedern den gemeinnützigen Verein Nana – Recover your Smile e.V.. Außerdem ist sie Co-Autorin mehrerer Bücher zum Thema Krankheit und Sterben.

Nana – Recover your Smile e.V. basiert auf der Idee ihrer im Januar 2012 mit nur 21 Jahren verstorbenen Tochter Nana Stäcker. Nana entwickelte zusammen mit einer Münchner Make-up Schule ein Konzept, krebskranken Frauen kostenfreie Schmink- und Stylingkurse mit Fotoshootings anzubieten. Ziel ist, das Selbstbewusstsein wieder zu stärken, das durch die Zeichen der Krankheit und den durch die Chemotherapie bedingten Haarverlust verloren gegangen ist und damit die Freude am Aussehen und an der Schönheit wiederzugewinnen.

Nana designte ein erstes Logo, schrieb Infotexte und kreierte im Herbst 2011 eine erste Facebook-Seite. Sie wollte den Mut und die Kraft aus ihrem eigenen Wiederentdecken der Schönheit an andere Betroffene weitergeben.

Durch ihren frühen Tod konnte Nana ihr Projekt nicht mehr weiterentwickeln. Barbara Stäcker führt Nanas Vermächtnis fort. Bereits vier Monate nach dem Tod ihrer Tochter gründete sie den Verein. Die kostenfreien Schminkkurse und Fotoshootings lassen krebskranke Frauen einen unvergesslichen und fröhlichen Tag erleben, abseits von Leid. Über 700 Frauen haben durch Barbara Stäckers Verein einen solchen besonderen Tag bereits erlebt, für einen Tag im Mittelpunkt gestanden und die Krankheit vergessen. „Die Teilnehmerinnen holen ihre Fotos noch Monate später als Mutmacher raus, wenn es ihnen schlecht geht. Andere blühen nach dem Shooting auf, trauen sich das erste Mal wieder, mit ihrem Mann essen zu gehen“, berichtet Barbara Stäcker.

Norgall - Komitee:
Chairperson 1. Vizepräsidentin Cornelia Klaus

Über die Preisträgerinnen seit 2006 können Sie sich im Menü rechts informieren.

Preisträgerinnen vor 2006:

2005 Aicha Ech-Channa (MA)
2004 Margarete von der Borch (D)
2003 Brigitte Pleyer (A)
2002 Sybille Schnehage (D)
2001 Anne Wanjugu (Kenia)
2000 Sabriye Tenberken (D)
1999 Dr. h.c. Gertrud Bärtschi (CH)
1998 Jutta W. Thomasius (D)
1997 Donka Paprikova (BG)
1996 Wera Röttgering (D)
1995 Diana Morales (PE)
1994 Maria von Welser (D)
1993 Aicha Belarbi Alaoui (MA)
1992 Dr. Kerstin Schön (D)
1991 Dr. Zahira H. Abdin (ET)
1990 Monika Ceglarz (D)
1989 Nevâl Gültekin (TR)
1988 Liesel Christ (D)
1987 Sr.Maria do Divino Redentor (P)
1986 Charlotte Hesser (D)
1985 Dr. Anitra Karsten (SF)
1984 Ursula Schmidt (D)
1983 Dr. Krystyna Graef (PL)
1982 Brigitte Pross (D)
1981 Prinzessin Margaret von Hessen und bei Rhein (GB)
1980 Pia Näbauer (D)
1979 Maci MacCormack (USA)
1978 Rosemarie Wolf-Almanasreh (D)